Sport-/Kulturverein

Am 22.April 2010 fanden in der Kletterhalle Stadlau die Wr. Boulder-meisterschaften statt. In 3 Altersklassen (Schüler I, Schüler II & Jugend) wurde zwei Wettbewerbe bestritten:
- Das Schwierigkeitsklettern,...

 

 

Landesmeisterschaften im Klettern/Bouldern

Schüler I werden Wr. Landesmeister im Speedbouldern und fahren zur 1. Bundesmeisterschaften!


Am 22.April 2010 fanden in der Kletterhalle Stadlau die Wr. Boulder-meisterschaften statt.

In 3 Altersklassen (Schüler I, Schüler II & Jugend) wurde zwei Wettbewerbe bestritten:

- Das Schwierigkeitsklettern, bei dem die TeilnehmerInnen 90 Minuten Zeit hatten, acht verschiedene Boulderrouten zu klettern.
- Den Mannschaftswettbewerb, auch Speedwettbewerb genannt, bei dem die Teilnehmer pro Route 90 Sekunden Zeit hatten, die Route so oft wie möglich zu klettern. (4 Routen)
Folgende SchülerInnen nahmen gesamt an den Meisterschaften teil:

Mädchen Burschen
Schinner Karin, 1D Koschier Valentin, 1D
Frutschnigg Johanna, 1D Mika-Cortolezis Valentin, 2C
Elmecker-Plakolm Pia, 2A Rysavy Lukas, 2C
Planner Kathi, 2C Sailler Jakob, 2D
Wallis Josephine, 3A Jann Nikolas, 3A
Haider Magdalena, 3C Ganser Moritz, 3B
Sailler Johanna, 4D Kogard Florian, 3B
Kobler Katja, 8A Cibulka Florian, 7A
Moser Lara, 8B Zierfuß Bernhard, 7A
  Neururer Basilis, 8C
  Pammer Sebastian, 8C


Die diesjährigen Landesmeisterschaften waren besonders interessant, da es heuer im Juni erstmals Bundesmeisterschaften im Speedbouldern geben wird. Alle unsere Teams waren höchst motiviert, denn das Ziel war die Teilnahme der Bundesmeisterschaften in Imst.                                 
Und wirklich, unseren Kleinsten, das SchülerInnen I –Team, bestehend aus Elmecker-Plakolm Pia 2A, Planner Kathi 2C, Mika-Cortolezis Valentin 2C & Sailler Jakob 2D bewerkstelligten es!

Das Jugend-Team, bestehend aus Cibulka Florian, Zierfuß Bernhard (beide 7A), Neururer Basilis & Pammer Sebastian (beide 8C) waren die Erwartungen sehr hoch, aber die Konkurrenz auch sehr schwer. So erreichten sie „nur“ den ausgezeichneten 3. Platz in dieser Disziplin.  Jedoch verarbeiteten sie ihren „Frust“ in eindrucksvoller Art. Sie revanchierten sich mit dem 1. Platz bei der Teamwertung Jugend männlich beim Schwierigkeitsboulder-Wettbewerb. Als Draufgabe erreichte   Neururer Basilis noch den 3. Rang in der Einzelwertung!
Aber auch die Mannschaft der Schüler I männlich (bestehend aus den Schülern Koschier Valentin 1D, Mika-Cortolezis Valentin 2C, Rysavy Lukas 2C & Sailler Jakob 2D)  schaffte diese Leistung. Auch hier gab es eine Draufgabe: Völlig überraschend erreichte  Rysavy Lukas den 3. Rang in der Einzelwertung.

Die Mädchen dieser Altersklasse (bestehend aus den Schülerinnen Schinner Karin, Frutschnigg Johanna, (beide 1D), Elmecker-Plakolm Pia 2A & Planner Kathi 2C) standen ihren Alterskollegen um fast nichts nach. Sie erreichten im Schwierigkeitsboulder-Wettbewerb den ausgezeichneten 3. Rang! Und auch hier schaffte ein Teammitglied, nämlich Karin Schinner den 3. Platz in der Einzelwertung
Echtes Pech hatten unsere SchülerInnen II. Nicht genug, dass mit Sophie Berger 4C & Cibulka Benjamin 4A zwei unserer Stützen fehlten (England-Aufenthalt), mussten sie mit den extrem schweren Schwierigkeitsboulder-Wettbewerb beginnen. Nachdem sie keinen einzigen Boulder bewältigen konnten, war die Motivation & Konzentration im anschließenden Speedboulder-Bewerb etwas zu nieder und außerdem fehlte auch das Quäntchen Glück. So verpassten sie das Speedteam (Haider Magdalena 3C, Sailler Johanna 4D, Ganser Moritz & Kogard Florian (beide 3B) das Stockerl um 0,5 Punkte!

Unsere „Rumpfteam“ der Jugend Damen (Kobler Katja 8A & Moser Lara 8B hatten nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Titelverteidigerin Slapa Iris 8A & unserem aufstrebenden Talent Miller.Aichholz Marie 5B keine Chance gegen die sehr starke Rivalinnen.
Meine Kollegin Mag. Sabine Lackner & ich sind auch in diesem Jahr mehr als zufrieden mit den von den SchülerInnen gezeigten Leistungen und hoffen, dass wir es auch im nächsten Jahr schaffen, die Jugendlichen ausreichend zu motivieren einen solch tollen Wettbewerb zu bestreiten!

Wir gratulieren Euch für Eure Leistungen!

Mag. Christian Sladek

Bilder vom Wettbewerb findet man in der Bildergalerie!

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2