Sport-/Kulturverein

lsd09 bild1kl Das "Landstrasser Derby" (das erste Spiel fand Mitte der 1990iger-Jahre statt) hat 2009 ein weiteres mal stattgefunden.
Das GRg3 ist als Institution - aber auch seine Repräsentanten persönlich - ist/sind mit Herrn Bezirksvorsteher Hohenberger seit vielen Jahren...

 



Das Motto der Veranstaltung 2009: -BE PART OF IT-

Das „Landstrasser Derby“ (das erste Spiel fand Mitte der 1990iger-Jahre statt) hat 2009 ein weiteres mal stattgefunden. Das GRg3 ist als Institution – aber auch seine Repräsentanten persönlich – ist/sind mit Herrn Bezirksvorsteher Hohenberger seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden.

In diesem Fußballspiel ist das Miteinander der verschiedenen „Schulmitglieder und Generationen“ unserer Schulgemeinschaft – nicht nur – auf sportlicher Ebene zum Ausdruck gebracht worden. Lehrer, Schüler, Väter, „GRg3-Absolventen“ und Gäste (Freunde des GRg3) haben sich als GRg3-SCHUL- Mannschaft in einem sportlich fairen Wettstreit mit der „gegnerischen“  Mannschaft von Herrn Hohenberger gemessen. Im Vordergrund stand/steht aber auch weiterhin das gemeinsame, gesellschaftliche, partnerschaftliche und freundschaftliche Miteinander aller Beteiligten.

Es ist auch ein Ziel dieser Veranstaltung, einen Motivationsimpuls zur gesunden, lebenslangen Lebensführung zu geben. Aktive Sportausübung ist immer wieder „auf´s neue“ eine persönliche, soziale und erlebnisorientierte „Lebens-Schule“ für die Menschen aller Generationen!

Die Interaktionen innerhalb unseres Teams, als auch zwischen den beiden Mannschaften sollen auch ein Symbol für das gemeinsame Zusammenwirken auf allen Ebenen des täglichen Lebens – in der Schule und mit den Familien – darstellen.

Ehrengäste:

Rudolf Flögel und sein Sohn Thomas Flögel, beide sind ehemalige Österreichische Fußball-Nationalteamspieler (Thomas konnte auf Seiten des FCL wegen einer Verletzung nicht mitspielen)

DI Wolfgang Hlavacek, (Vorstandsmitglied von Henkel-Persil , FCL, leider ebenfalls verletzt)

Wilhelm Marhold, (Generaldirektor des Krankenanstaltverbundes, Wien, FCL)

Dr. Josef Ostermayer, (Staatssekretär, FCL, musste wegen wichtigen politischen Terminen absagen)

OSTR. Prof. Mag. Helmut Hornek, (AHS-Sport-Lehrer, Fußball-Trainer und langjährigen Leiter der Schüler-Liga-WIEN, gegenwärtig für die Schulsportveranstaltungen im Unterrichtsministerium zuständig. Er konnte auf Grund einer Erkrankung auf Seiten des GRG-3 leider nicht aktiv mitspielen )

Günter Kaltenbrunner, (ebenfalls ein ehemaliger Österreichischer Nationalteamspieler, FCL und vormaliger Präsident des Bundes-LIGA-Fußball-Clubs RAPID-WIEN ) musste sein Kommen leider kurzfristig absagen. Per E-Mail ließ er allen Aktiven und der Veranstaltung viel Erfolg wünschen.

Prof. Mag. Helmut  Zeiler, (Landesschulinspektor für das GRg3, musste leider kurzfristig absagen)

HR Prof. Mag. Dr. Peter Abulesz, (Direktor des GRg3 Hagenmüllergasse, Schiedsrichter)

Prof. Mag. Marion Waldmann, (Direktorin des GRg3 , Kundmanngasse)

Prof. Mag. Dr. Gerhard Pillwein, (Administrator des GRg3 , Kundmanngasse)

Dr. Angelika  Kovacsevich, (Elternvereinsobfrau des GRg3)

Spielbericht: (Spielzeit: 2 mal 30 Minuten)

Schon nach wenigen Spielminuten durften die Fans des GRg3 jubeln. Lukas Klingan erzielt mit einem gefühlvoller Heber das 1 : 0. Das zweite Tor für das GRg3 erzielte Thomas Perkovits nach dem er einem langen Abstoß von Markus Flickinger über das ganze Spielfeld, übernommen hatte. Selbst im TV sieht man so ein Tor äußerst selten. Ein Freistoßtor von Ernst Ogris von der Sechzehnmeterlinie direkt ins linke Kreuzeck bringt das Anschluss-Tor für den FC-Landstrasse. Kurz vor dem Pausenpfiff stellt Gilbert Prilasnig durch „einen Torschuss aus dem Fußball-Lehrbuch“
– Volleyabnahme gegen die Laufrichtung des Gegners – den 2 Tore-Vorsprung des GRg3 wieder her. Spielstand zur Pause 3 : 1

Bald nach der Pause setzt sich Ernst Ogris alleine gegen unsere Abwehrspieler durch und schlenzt den Ball zum 3 : 2 ins lange Eck des GRg3-Tores. Ein toller Weitschuss bringt den Ausgleich für das Hohenberger-Team. Doch der Spielstand 3 : 3 hat keine lange Dauer. Thomas Perkovits erzielt das 4 : 3 , nachdem er den gegnerischen Tormann ausgespielt hatte und den Ball an ihm vorbei „ins Netz“ rollte. Ein Elfmeter-Tor durch Ernst Ogris bringt den neuerlichen Ausgleich für den FC-Landstrasse.

Das Spiel erreicht jetzt seinen dramaturgischen Höhepunkt. Aber selbst eine vergebene Elfmeter-Torchance von Günter Gerstl konnte das GRg3 in seinem Siegeswillen nicht mehr bremsen. Ein von Gerstl abgeblockter Weitschuss von Ernst Ogris war die letzte große Torchance der Hohenberger-Mannschaft. Eine Soloaktion von Andreas Wellan über das halbe Spielfeld, bei der er den Tormann auch noch ausgespielt hat, bringt die neuerliche Führung von 5 : 4 für das GRg3. Thomas Perkovits kann gegen Ende der Spielzeit mit einem Heber über den gegnerischen Tormann den Endstand von 6 : 4 für die „GRg3-Allstars“ fixieren. Nach 15 Jahren konnte das GRg3 zum ersten mal gegen das „FC-Landstrasse-Team von Erich Hohenberger gewinnen.

Das Spiel wurde von HR. Dr. Peter Abulesz  souverän geleitet.

Mit einem Ehrenpokal des GRg3 wurden die Spieler des „FC-Landstarsse“ für ihre Leistungen gewürdigt. Der „große Derby-Pokal“ wurde aber von Frau Dir. Waldmann erstmals an den Kapitän der „GRG-3 Allstars“ – Hagen Hörl – überreicht.

Im Rahmen der Siegerehrung hat der Organisator, dieser gemeinsamen Veranstaltung der
Bezirksleitung des 3. Bezirkes und des „Landstrasser Gymnasium“, Günter Gerstl beiden Teams für
ihre engagierte Teilnahme ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

Zum Abschluss des Schuljahres wurde die Veranstaltung für alle aktiven Sportler und zahlreichen Zuschauer wieder einmal zu einem Sport-Fest, wo alte Kontakte aufgefrischt und neue geschlossen werden konnten. Diese, zur Tradition gewordenen Veranstaltung wurde wieder auf der Sportanlage des LAC 1911 in der Baumgasse 87 im 3. Bezirk durchgeführt.

Mannschafts-Kader des GRg3 :

Torwart :       1   Stimpfl  Mag.  Wolfgang ,       GRG-3-Lehrer   ;   Latein/Deutsch

Torwart :       1   Mühlbacher    Walter ,            Vater von Bernhard  2B  ;  Lehrer  Math./Geographie

Feldspieler :   2   Draxler  Mag.  Günter ,           GRg3-Lehrer  Mathematik/Physik

3 Flickinger        Markus ,          7D

4   Frank  DI.       Georg ,            Vater von Konstantin 3B ;  communication contraining

5   Hörl   Mag.      Hagen ,  GRg3-Lehrer; Sport/Geographie

6   Brandstetter Dr. Andreas , GRg3 Vater von Gabriel  5C ; UNIQA – Management

7   Bohac              Martin , GRg3 Vater von Nico 1D  ;  EDV Techniker

8   PRILASNIG      Gilbert ,       Österreichischer Nationalteamspieler , SV HORN

9   Kovacsevich     Thomas , GRg3 Maturant , Jahrgang 2008

10   Grubmüller Mag. Gerhard ,      AHS-Lehrer  Sport/Englisch

11 Grubmüller        Stefan ,        Sport-Student, UNIV-WIEN – Fußballspieler NÖ 1. Liga

12   Wakarjuk  Mag.  Bernd , HTL-Lehrer  Sport/Mathematik  ( im „neu“ Ruhestand)

13   Pitnauer           Dominik ,        8C

14   Hissek   Mag.    Oliver , GRg3-Lehrer  Latein/PPP

16   Kaspar  Mag.    Gerhard ,      „GRg3-Direktions-Vertretung“ ; SIEMENS – Manager

17   Klingan             Lukas ,           7A  -   GRg3 Schulsprecher

18   Hornek  Prof. Mag. Helmut ,    AHS-Sport-Lehrer, BMUK / Schulsport-Management

19   Perkovits          Thomas          8B

20   Schuch             Martin  , GRg3 Vater von Lukas 2B

21 Wellan             Andreas ,        8A

22   Feichtinger       Dominic , 8B

23   Schubert          Sebastian ,      8C

24   Krobath            Raphael ,        7B

25   Preis                Arthur, GRg3 Maturant , Jahrgang 2008

26   Gerstl Mag.  Günter,  GRg3-Lehrer; Sport/Geographie

Im Rahmen dieser Schulveranstaltung wurde Herrn  GILBERT  PRILASNIG von Prof. Hornek die Schulsport-Ehrenmedaille der FUSSBALL-Schüler-LIGA, überreicht. Im Namen des GRg3 bedankte sich Mag. Gerstl mit einem Ehrenpokal der Schule bei dem, viele Jahre im internationalen „Profi-Fußball-Business“ tätigen „Profi-Sportler“. Im Alter von 12 Jahren spielte Gilbert Prilasnig in der Schülerliga-Fußballmannschaft des Bundes Gymnasium Völkermarkt und konnte mit seinen Mitschülern die Österreichische Bundes-Meisterschaft der Fußball Schülerliga 1985, in Salzburg mit 5:1 gewinnen ! Die Matura legte der Vorzugschüler 1991 ab und würde anschließend Fußballprofi bei Sturm Graz. In der Folge spielte er mit Sturm Graz in der Champions League und zwischen 1997 und 2001 - 16 mal in der Österreichischen Nationalmannschaft. Gegenwärtig ist Grilbert bei SV Horn unter Vertrag und studiert an der Universität Linguistik. Seine Bereitschaft, an unserer Veranstaltung (am ersten Urlaubstag, nach einer anstrengenden Meisterschafts-Saison mit dem SV-Horn – Vize-Meister in der Regional-Liga-OST 2008/2009), aktiv teilzunehmen, zeigt die für viele Jugendliche vorbildhafte Einstellung gegenüber dem Schulsport, der Schule und dem „lebenslangen Lernen“ im Allgemeinen.

Mannschaftskader des GRg3-Teams:

lsd09allstarskl

Fototext: von links nach rechts:

  1. Reihe: Mag. W. Stimpfl, Dir. Mag. M. Waldmann, Herr W. Mühlbacher,
  2. Reihe: Th. Kovacsevich (hinter dem „orangen Tormann“), Mag. G. Gerstl, S. Schubert, D. Pitnauer, A. Wellan, M. Flickinger, Herr Mag. G. Kaspar,
  3. Reihe: R. Krobath, Herr M. Bohac, Herr M. Schuch,  GILBERT  PRILASNIG , St. Grubmüller, Mag. G. Grubmüller;
  4. Reihe: D. Feichtinger, Th. Perkovits, Mag. B. Wakarjuk, Herr Dipl. Ing. G. Frank, Mag. G. Draxler, D. Krainz, A. Preis, Mag. H. Hörl, L. Klingan

Mannschaftskader des FC-Landstrasse-Teams:

lsd09bezirkkl

Erich Hohenberger (Bezirksvorsteher 3. Bezirk), Ernst Ogris (früher „Fußballprofi-Spieler bei Admira-Wacker), Univ. Prof. Dr. Alfred Engel ( Primar der Orthopädie im SMZ-OST und Olympia-Sportarzt), Wessely Richard (Magistrat MA 65), Viertel Franz (Cheftrainer des SV Rennweg),

Sturm Oliver (Trainer bei SV Rennweg), Klinger Tom (Kurier), Golub Walter (Geschäftsführer des Unternehmens LEINER-Möbel), Nino Marhold ( Junior-Spieler von FK Austria-Wien) und weitere Herrn.

 

Mehr Fotos finden Sie in der Bildergalerie!


Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2018-2021

 sipcan web2