Sport-/Kulturverein

Charles_Darwin Am 13.10.2010 gingen wir ins Naturhistorische Museum und schauten uns die Darwin-Ausstellung an. Zuerst erzählte uns die Führerin über Darwins Schiffahrt, dass sie...

Auf die Spuren Darwins...

... machte sich die 3C um die geschichtlichen und biologischen Aspekte in Darwins Leben zu ergründen. Dafür besuchten wir die Ausstellung "Darwins REvolution" im Naturhistorischen Museum.

darwin3c_06

 

Diese beiden Berichte sind im Geschichts-Unterricht nach dem Lehrausgang entstanden:

Museumsbericht (von Alexander Prasser)

Am 13.10.2010 gingen wir ins Naturhistorische Museum und schauten uns die Darwin-Ausstellung an. Zuerst erzählte uns die Führerin über Darwins Schiffahrt, dass sie statt zwei fünf Jahre dauerte und dass er seekrank wurde. Eigentlich war es eine Vermessungsfahrt, Darwin machte sich aber schon erste Gedanken über seine spätere Theorie. Darwin wurde fur die damalige Zeit sehr alt, denn er starb erst mit 73. Danach gingen wir zur sogenannten "Zeitmaschine". Es war ein Apparat, der auf einem Bildschirm die Kontinentalverschiebung anzeigte; aus der Vergangenheit, sowie aus der Zukunft. Danach erzählte uns die Führerin, wie die ersten Tiere an Land gingen. Wir sahen auch einen "Stein" der aus Schlamm und Staub entstanden war. Außerdem schauten wir uns die Libellen aus der früheren Zeit an. Doch am meisten grauste es mir vor einer riesigen Spinne (sie wirkte auf mich als wäre sie 20 m lang). Später bildeten wir 2er Gruppen. Jede Gruppe bekam einen "alten" (fossilen) Gegenstand und musste ihn auf einer Karte dem richtigen Zeitalter zuordnen. Andreas und ich erhielten einen Stein, der wie ein abgebrochenes Stück einer Marmorplatte aussah. Es stammte aus der Zeit der Einzeller und war meines Wissens nach ca. 19.000.000.000 Jahre alt. Die Führung war sehr interessant, aber ich hätte gerne noch mehr über Darwin und sein Leben erfahren.

darwin3c_01

darwin3c_03

Lehrausgang "Charles Darwin" (von Nina Thalhammer)

Am 12. Oktober 2010 fuhren wir mit der U3 zum Museumsquartier. Wir legeten einen Fußmarsch von fünf Minuten zurück, dann kamen wir vor dem Naturhistorischen Museum an. Zuerst durften wir alleine das Museum erkunden. Um 10 Uhr begann unsere Führung durch die Darwin-Ausstellung. Unsere Führerin erzählte uns was Evolution ist: Variation + Überproduktion + Selektion. Danach schauten wir uns eine nachgemachte Schiffskabine an. Dort lag eine Puppe in einer Hängematte über einem Schreibtisch. Wir konnten uns dadurch gut vorstellen, wie Charles Darwin in der Beagle lebte. Danach erfuhren wir, dass Charles Darwin immer sehr seekrank war und darum nach der Reise mit der Beagle bis an sein Lebensende in einem großen Haus mit seiner Frau und seinen Kindern lebte. Dann gingen wir durch viele Räume. In einem dieser Räume zeigte uns unsere Führerin eine "Zeitmaschine". Mann konnte an einem Rad drehen und auf einem Bildschirm sah man wie sich die Erde geändert hatte oder wie sie sich vermutlich in Zukunft ändern wird. Dann bewunderten wir sehr alte Fossilien. Unsere Führerin erklärte uns wie und wann Fossilien entstanden. Am Ende bekamen wir jeweils zu zweit einen Gegenstand und mussten ihn der richtigen Zeit zuteilen. Danach war die Führung aus und wir durften wieder 20 Minuten alleine durch das Museum gehen. Das war ein sehr interessanter Lehrausgang!

darwin3c_04

darwin3c_05

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2