Sport-/Kulturverein

wolf Am 26. September fuhren wir mit der S-Bahn und dem Bus nach Ernstbrunn. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir...

Kennenlerntage in Ernstbrunn (ein Bericht von Christoph Rist, 3A)

Am 26. September fuhren wir mit der S-Bahn und dem Bus nach Ernstbrunn. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir das Jugendwohnheim und konnten uns unsere Zimmer gleich einrichten. Um 12 gab’s Mittagessen und dann besprachen wir mit Herrn Janisch unser Programm für die nächsten drei Tage. Nach einem kurzen Kennenlernen lernten wir Kartenlesen und Orientieren im Gelände. Am Abend gingen wir auf eine kleine Schatzsuche.

Am nächsten Tag besprachen wir die Aufgaben eines Klassensprechers und wählten danach unseren Klassensprecher und seinen Stellvertreter. Nachmittags gingen wir in den Wildpark Ernstbrunn. Nach einem (für die meisten) langen Fußmarsch durch die Ortschaft kamen wir im Park an. Das erste „Highlight“ waren die Ziegen. Denn alle Böcke (14) wollten sich mit der armen Ziege paaren. 

    

Doch dann traten wir in der ruhigeren Teil des Parks ein und sahen zuerst Gämsen. Danach kamen wir schon zu den Wölfen. Dem eigentlichen Grund unseres Kommens. Denn wir  sollten von dem Verhalten der Wölfe lernen. Nach einem gemeinsamen Kennenlernen der Wölfe hatten wir die Möglichkeit, den Park in Zweiergruppen allein zu Erkunden.

Um sieben Uhr gab es dann ein Lagerfeuer das Anatol, Andreas, Andrej und ich vorbereiteten. In der Nacht gab es dann Würstel mit Semmeln und Saft. Danach sahen sich dann alle einen Film über Wölfe an.

 

Vor der Abreise am nächsten Tag beendeten wir noch unser Projekt. Wir stellten Klassenregeln auf und unterschrieben sie.

 

Mehr Fotos findet man in der Bildergalerie!

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2