Sport-/Kulturverein

Logo von Borderline-Europe  Der Religions- (evangelisch und katholisch) und Ethikunterricht luden am 19.12.2012 in der Reihe „Begegnung und Orientierung“ den Menschenrechtsaktivisten und Journalisten...

Elias Bierdel, Journalist und Menschenrechtsaktivist Gast in unserer Schule

bierdel_03 bierdel_04

Der Religions- (evangelisch und katholisch) und Ethikunterricht luden am 19.12.2012 in der Reihe „Begegnung und Orientierung“ den Menschenrechtsaktivisten und Journalisten Elias Bierdel  ein. Zielgruppe waren die 5. Klassen und Interessierte. Treffpunkt wurde traditionell die Bibliothek. E.Bierdel arbeitet derzeit im einzigen österreichischen Friedensforschungsinstitut in Schlaining/Burgenland.

E. Bierdel beschäftigt sich intensiv mit der Situation von Flüchtlingen an den europäischen Aussengrenzen, besonders im Mittelmeer und Griechenland. Sein Bericht ging aus von einer  seiner letzten Reisen im November 2012  auf die Insel Lesbos. Auf den ersten scheint alles seinen gewohnten Gang zu gehen, nur  am Hafen und in einigen Parks gibt es anderes Leben: Menschen haben noch weniger als die Grieche/inn/en und sind mehr oder weniger sich selbst überlassen – untergebracht in Elendsquartieren im einem EU-Land; ohne Lebensperspektive: ein Vor oder Zurück scheint kaum möglich bei den gestrandeten Menschen aus dem arabischen Raum (zB Syrien) oder  aus Asien (zB Afghanistan). Öfter ist ein trauriger Schritt, wenn Menschen beerdigt werden müssen, die die Überfahrt nicht überlebt haben und ertrunken sind.

Trotz vieler Schikanen und Unsicherheiten sind es gerade die griechischen Menschen, die in Privatinitiative versuchen zu helfen: Hier eine kleine Suppenküche, dort das Verteilen von Kleidung, Decken und Schlafsäcken. Viele tun dies mit einem Engagement, das bewundernswert ist: Selber gerade vielleicht arbeitslos geworden und nicht mehr reich, sondern arm geworden und dabei bleiben:
Zivilcourage und Anteilnahme zeigen für jene, die noch weniger haben – außer dem Willen zum Überleben.

Es gilt Danke zu sagen für die Behandlung eines hochsensiblen Themas mit seinen politischen, sozialen und religiösen Dimensionen.
E.Bierdel hat einen Verein gegründet, der versucht, die Ereignisse an Europas  Schengen-Außengrenze im Mittelmeer zu dokumentieren und festzuhalten. Für Interessierte hier der Hinweis zur Homepage: www.borderline-europe.de
Praktisch als Weihnachtspräsent überreichte er der Schulbibliothek sein Buch „Ende einer Rettungsfahrt. Das Flüchtlingsdrama der Cap Anamur“, Weilerwist, 2006

bierdel_02 bierdel_01

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2