Sport-/Kulturverein

 

Oberstufenauswahl steigt als

Gruppenzweiter ins Halbfinale auf

 

Die Oberstufe (Altersgruppe MB 1.8.91 und jünger) spielte ihre dritte Runde am Dienstag, 26. Jänner 2010, in der HTL Ottakring – ungewohnter Weise an einem Vormittag.

Das Match gegen die Gastgeber verlief ungemein dramatisch. Nach anfänglichen Problemen mit dem Spielmacher der HTL, der fast nach Belieben scorte (Viertelstand 12 : 18), bekamen wir den Gegner immer besser in den Griff und konnten zur Halbzeit mit 26 : 25 in Führung gehen. Noch besser lief es im dritten Abschnitt,  wo neben unseren vier stärksten Spielern Florian Peschl, Lukas Rintelen, Robin Melan und Mathias Schubert plötzlich auch Philipp Radakovits mit großem Kampfgeist und viel Einsatz aufwarten konnte. Die 42 : 33 – Führung ließ uns eine schönen Sieg erwarten. Doch es kam leider anders. Wir „verlegten“ einfache Gegenangriffe, bekamen vor allem von den „Riesen“ des Gegners plötzlich Rebound-Korb um Rebound-Korb und verspielten sukzessive unsere Führung. Plötzlich lagen wir um drei Punkte hinten. Als dann noch in der Endphase des Spieles die Zeitnehmung „immer schneller“ wurde, gingen uns die Sekunden und das Spiel mit 52 : 53 verloren. Die Enttäuschung war groß, wurde doch das aufopfernde „Durchspielen“ unsere vier Mannschaftsstützen nicht belohnt.

Dafür machten wir es im darauffolgenden zweiten Spiel gegen das GRG 8 aus der Albertgasse gleich viel besser. Wir gingen leicht in Führung und bauten sie stetig aus, wenn auch unser Spiel nicht wirklich überragend war. Letztlich konnten alle zwölf anwesenden Spieler recht ausgiebig eingesetzt werden und mit dem 55 : 19 (33 : 7) – Erfolg der zweite Gruppenplatz gesichert werden, der uns den Aufstieg in die Halbfinalgruppe ermöglicht.

Dort wartet wieder eine Dreiergruppe auf uns (mit der wahrscheinlich derzeit stärksten Schulmannschaft Wiens, dem ORG 23/Draschestraße).
Der Sieger dieser Gruppe spielt am Finaltag in der Wiener Stadthalle um den Titel, der Gruppenzweite um den 3. Platz und der Dritte der Halbfinalgruppe wird – gemeinsam mit dem Dritten der Parallelgruppe als Fünfter gewertet. Jedenfalls ist das heurige Ergebnis jetzt schon besser als das des Vorjahres.

Die Spieler:
Mathias Schubert (43 P.), Florian Peschl (17 P.), Lukas Rintelen (16 P.), Robin Melan (12 P.), Philipp Radakovits (5 P.), Philip Neumann (2 P.), Tobias Weber (4 P.), Robert Wittek, Georg Gelbenegger, Sven Moser (2 P.), Moritz Grabmayr (2 P.), Bernhard Zierfuß (4 P.)
 



Basketball-Schulmeisterschaft
Burschen – 3. Runde

Altersstufe MC ( 1.8.95 und jünger)

 

Neuerlich überlegener Gruppensieg


Die Unterstufenauswahl (Alterstufe MC 1.8.95 und jünger) spielte ihre dritte Runde in zwei Etappen. Aufgrund von Schikurs- und Konferenzterminen war es nicht möglich einen gemeinsamen Termin für unsere Dreiergruppe zu fixieren. Die Ergebnisse:

Freitag, 15. Jänner 2010
GRG 3/Kundmanngasse – GRG 10/Ettenreichgasse     57 : 23 (34 : 7)
 
Montag, 18. Jänner 2010
GRG 3/Kundmanngasse – RG 18/Schopenhauerstraße 63 : 4 (32 : 4)

In dieser Viertelfinalrunde ging es gegen zwei Teams, die ohne Basketball-Vereinsspieler antreten. Dementsprechend klar war unsere Überlegenheit. Wir benützten die beiden Spiele einerseits um alle Kaderspieler einzusetzen und andererseits um unser Zusammenspiel zu verbessern. Das gelang recht gut, wenn auch manche der jungen Spieler noch zu viel Nervosität zeigen, wenn es um den erfolgreichen Abschluss einer Aktion geht. Jedenfalls passte der Einsatz und natürlich auch das Ergebnis.

Das Halbfinale wird nochmals in zwei Dreiergruppen gespielt, wobei die beiden Gruppensieger am Mittwoch vor den Osterferien in der Wiener Stadthalle im Finale nicht nur um den Wiener Titel sondern auch um die Teilnahme an der  Bundesmeisterschaft der Schulen spielen, die Ende April in Wörgl (Tirol) stattfindet.  Unsere Chancen stehen nach sechs ungeschlagenen Partien nicht schlecht.


Die Spieler:
Luca Breu (46P.), Fabian Kotschwar (15 P.), Sebastian Weber (10 P.), David Schaurecker (6P.), Tobias Biwald (6P.), Matija Knezevic (4 P.), Johannes Cortolezis (11P.), Max Krisch (2 P.), Lorenz Gärtner, Bernhard Mühlbacher (2 P.), Matthias Posch (12 P.), Zhou (Mario) Xuanzhe, Johannes Böhm (2 P.)

 

Basketball-Schulmeisterschaft
Burschen – 2. Klassen
(Altersstufe MD 1.8.97 und jünger)

 

Als Gruppenzweiter in die 4.Runde aufgestiegen


Montag, 18. Jänner 2010:
GRG 3/Kundmanngasse – AHS/Theodor Krammer Straße 33 : 8 (22 : 2)
GRG 3/Kundmanngasse – SHS 2/Wittelsbachstraße    15 : 33 (6 : 21)

In der heurigen Meisterschaft der 2. Klassen dominieren zwei Teams, die sich auch schon im Vorjahr in der 1. Klasse – Meisterschaft den Titel untereinander ausgemacht haben: Das Einmann-Team aus der Schopenhauerstraße, dem wir in der 2. Runde leider klar unterlegen waren und das mannschaftlich sicher stärkste Team aus der Sporthauptschule Wittelsbachstraße.
Diese hatte uns im Vorjahr mit einem Kantersieg aus der 1. Klasse-Meisterschaft geboxt. Diesmal ging es uns um vieles besser aber doch nicht gut genug, um den quirligen, kampfkräftigen und auch technisch versierten Sporthauptschülern wirklich entscheidenden Widerstand zu leisten.

Nachdem wir im ersten Spiel des Tages die AHS Theodor Krammer Straße ohne große Probleme auf Distanz halten und alle Spieler Einiges an Spielzeit erhalten konnten, gerieten wir gegen die SHS 2 gleich von Anfang an unter Druck. Die Freude über eine 2 : 1 – Führung währte nur kurz. Am Ende des ersten Viertels lagen wir bereits 4 : 11 im Nachteil. Und so lief es kontinuierlich weiter. Der Gegner baute seinen Vorsprung aus, wir konnten nur mit großem Kampfgeist aber leider ohne entscheidend zu punkten die Niederlage in Grenzen halten. Einzig das letzte Viertel konnten wir mit 6 : 4 für uns entscheiden, doch da war es schon zu spät.
Nichtsdestotrotz freuen wir uns über den Aufstieg unter die besten sechs Wiener Schulteams und hoffen zumindest auf das Erreichen des kleinen Finales um den 3. Platz. Dazu müsste uns im Halbfinale ein zweiter Platz in der Dreiergruppe gelingen (wobei wir auch nichts gegen einen Überraschungssieg gegen die Schopenhauerstraße hätten, die uns dort voraussichtlich neben dem Theresianum erwartet).

Die Mannschaft:
Nikolaus Heimerl (17 P.), Timo Tatzber (16 P.), Lucas Drobny (5 P.),
Rudi Wallner, Manuel Fürst (2 P.), Max Klesl (2 P.), Felix Huber,
Viktor Gruszka, Alex Hein, Yusuf Kaymaz (2 P.), Andreas Werle (2 P.), Nico Bohac (2 P.)
 

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2