Sport-/Kulturverein

logo_oemo_gross 

  Erfolgreiche GRg3-Schüler/innen beim

  superschweren Mathe-Wettbewerb!

Am 3.4.2013, traditionell am ersten Mittwoch nach Ostern, fand der bereits 23. Wiener Mathematik- und Denksportwettbewerb an der TU Wien statt. 149 Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen - die jeweils talentiertesten Mathematiker/innen aus den Wiener Schulen - nahmen am heurigen Wettbewerb teil. Begleitet und betreut wurden unsere Schüler/innen von Mag. Johanna Schüller.

Das Wichtigste in aller Kürze: Der heurige Bewerb war so schwer wie noch nie zuvor. Üblicherweise gibt es ein, zwei Schüler/innen, welche alle 10 Beispiele richtig lösen. Heuer lag aber das beste Ergebnis bei nur 6(!) aus 10, und auch das wurde von nur 7 der 149 Teilnehmer/innen erreicht! Der Durchschnitt an richtig gelösten Beispielen lag bei etwa 2,5 (von 10 Aufgaben).

Die 16 Schülerinnen und Schüler des GRg3 Kundmanngasse haben - einer guten Tradition folgend - überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Zwar erreichte niemand die erforderlichen 6 aus 10 um den Wettbewerb zu gewinnen, doch gleich acht (also die Hälfte unserer Schüler/innen!) konnten ausgezeichnete 5 von 10 Aufgaben richtig lösen - und belegten damit den geteilten 8. Platz! Drei weitere Schüler kamen auf 4 von 10 Aufgaben und erhielten ebenfalls das Jury-Prädikat Großartig verliehen. Weiters wurden die Prädikate Erfreulich und Anerkennenswert ausgesprochen. Herzliche Gratulation unseren Teilnehmern!

Prädikat Großartig:

5/10 ... Martin Braunsperger, Johannes Gerwinat, Felix Huck, Alexander Lakatha, Maximilian Reinisch (alle 3A), Antonia Klimsza (3B), Luca Blaim, Paulina Huber (beide 3C)

4/10 ... Fabrizio Tomasetti (3A), Tunga Koselleck, Philipp Zainer (beide 3D)

Prädikat Erfreulich:

Sara Toth, Elias Wetzer, Harald Zierfuss (alle 3B), Erwin Kortus (3D)

Prädikat Anerkennenswert:

Johanna Brunar (3D)

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2