Sport-/Kulturverein

Beitragsseiten

Schlag auf Schlag

 

Der Erfolgslauf der BB-Oberstufenmannschaft fand in der dritten Runde seine Fortsetzung in zwei ungefährdeten Siegen: 79:9 gegen die HLW19 Straßergasse und 83:33 gegen das Wiedner Gymnasium.

GGWIEDEN4

 

Das G3-Team trat in dieser Runde verletzungsbedingt geschwächt an. Trotzdem gelang ein starker Auftritt. Im Spiel gegen die Straßergasse zogen die G3-Spieler schon in den ersten beiden Vierteln davon (19:4, 18:3), im dritten Viertel sammelten dann vor allem die Spieler von der Bank Einsatzzeit und Erfahrung. Wenn es jetzt in der Offensive auch nicht immer klappte, so stimmte doch die Verteidigungsleistung (13:2). Im letzten Viertel funktionierten dann das Punkten und das Verteidigen; kein Punkt wurde zugelassen (29:0). Der Gegner war sichtlich erschöpft. Endstand: 79:9.

Das Endergebnis soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die gebotene Intensität nicht immer vorhanden war. Nicht alle Stammkräfte fanden zu ihrer spielerischen Qualität. Darüber hinaus verleitete die mangelnde Gegenwehr zu unnötigen – auch weniger erfolgreichen – Offensiv-Aktionen.

Das Wiedner Gymnasium präsentierte sich für eine kurze Phase am Beginn als Gegner auf Augenhöhe. Auf Punkte für die Kundmanngasse folgten sofort Korberfolge für das Wiedner Gymnasium. Das war der notwendige Weckruf für die G3-Spieler! Aus einem Zwischenstand von 6:6 war am Ende des ersten Viertels flugs ein 21:6 geworden. Daraufhin konnte sich das Team der Kundmanngasse immer weiter vom Gegner absetzen (HZ: 45:18, 3.V: 65:29). Gegen Ende der Partie verließen den Gegner die Kräfte. Endstand: 83:33.

Was war darüber hinaus zu erkennen? Auch der engagierte Einsatz aller Kräfte kann den verletzungsbedingten Ausfall eines Leistungsträgers nicht einfach so wettmachen, aber für diese Siege hat es gereicht. Die weniger routinierten Spieler konnten weitere Erfahrungen sammeln, Verantwortung tragen und noch mehr zur Mannschaftsleistung beitragen.

 

Die Mannschaft:

Heimerl (9/10 Punkte), Weber (16/21), Biwald (7/8), Huber (14/11), Rizvanovic (17/27), Hellebart (12/2), Gerwinat, Kastelic (4/4)

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2