Sport-/Kulturverein

Beitragsseiten

 

schullogo_schach_gross

Unglücklicher 4. Platz

für unser Oberstufenteam

im Wiener Finale!

Zum ersten Mal überhaupt erreichte eine Oberstufenmannschaft aus der Kundmanngasse das Wiener Finale. Dieses wurde am Montag, 12.5.2014, im Haus des Schachsports ausgetragen.

201314_os_gruppenbild

Hinten v.l.n.r.: Christian Iro, Max Krause, Niki Doppelbauer, Roland Wallner
Vorne v.l.n.r.: Sebastian Rath, Stefan Leopoldseder

Mannschaftsaufstellung:

Brett 1: Christian Iro (6A)
Brett 2: Niki Doppelbauer (7B)
Brett 3: Sebastian Rath (8A)
Brett 4: Roland Wallner (8A) und Max Krause (8A)

Für gleich drei Spieler aus der 8A war es also die große und allerletzte Gelegenheit, ihre langjährige "Schachkarriere" im GRg3 mit einem Mannschaftspokal zu krönen. Dementsprechend groß war wohl auch der selbstauferlegte Druck, dem die Spieler dann leider nicht ganz standhalten konnten. Die Bedenkzeit war im Finale mit einer Stunde pro Spieler sehr lang. Dementsprechend entwickelten sich hochklassige und sehr spannende Partien. Praktisch in allen unseren 12 Partien standen wir in der ersten Partiehälfte ausgeglichen oder sogar besser - doch in der zweiten Partiehälfte wurden dann leider viele der sich bietende Chancen auf Siege oder Unentschieden vergeben.

Einer 1:3-Niederlage gegen die Favoriten aus dem Theresianum folgte eine (zu hohe) 0,5:3,5-Niederlage gegen die Heustadelgasse. In der letzten Runde trafen wir auf das Wiedner Gymnasium, welches wie wir bei 1,5 Zählern lag. Die direkte Begegnung musste also über den dritten Platz am Stockerl entscheiden. Die Begegnung endete mit einem 2:2-Unentschieden, sodass Erst-, Zweit- und Drittwertung von Kundmanngasse und Wiedner Gymnasium ident waren.

Damit bestimmte der Wettkampf Heustadelgasse - Theresianum nicht nur den heurigen Wiener Meister, sondern entschied auch über den dritten und vierten Platz. Hätte das Theresianum dieses Match gewonnen, wäre auch die Kundmanngasse mit dem dritten Platz und einem Pokal belohnt worden. Doch an diesem Tag war (etwas überraschend, aber durchaus sehr verdient) die Heustadelgasse nicht zu schlagen. Damit dürfen die Spieler der Heustadelgasse zum Bundesfinale nach Vorarlberg fahren, und der Kundmanngasse blieb der unbelohnte vierte Platz...

Auch wenn die verpasste Gelegenheit am Finaltag den Spielern ein wenig weh tat, so muss doch die außerordentlich erfolgreiche Saison in den Vordergrund gerückt werden. Mit nur einem einzigen erfahrenen Turnierspieler (Christian Iro) konnten wir heuer eine der stärksten Mannschaften in Wien stellen. Der vierte Platz in Wien ist unser bestes Ergebnis in der Oberstufe - und dieses Ergebnis wird in den nächsten Jahren nicht leicht zu wiederholen sein!

Endstand Wien-Finale:

GRG 22 Heustadelgasse
2,5 3 3,5 9 I.
Theresianum 1,5
3 3 7,5 II.
Wiedner Gymnasium 1 0,5
2 3,5 III.
GRG 3 Kundmanngasse 0,5 1 2
3,5 IV.

201314_os_finale

Bilder:

201314_os_bild1

Christian Iro (6A), 1. Brett

201314_os_bild2

Niki Doppelbauer (7B), 2. Brett
201314_os_bild3
Sebastian Rath (8A), 3. Brett

201314_os_bild4

Roland Wallner (8A), 4. Brett

201314_os_bild5

Max Krause (8A), 4. Brett

 

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2018-2021

 sipcan web2