Sport-/Kulturverein

Beitragsseiten

Basketball Mädchen: Großes Finale erreicht!

Toll präsentierten sich die Mädchen der Altersgruppe WD (1.8. und jünger) in den Grunddurchgängen. Überlegene Siege garantierten den Aufstieg in die „Final Four“ und damit die Teilnahme am Finaltag der Basketball-Schulmeisterschaft in der Wiener Stadthalle am 19.März 2014.
In der 1.Runde, die im Theresianum stattfand, überrannten unser Mädchen die Gegnerinnen. Einem 54:10- Sieg über das Theresianum , folgte ein 50:2-Erfolg über das GRG8 Albertgasse.
In der 2.Runde, die im BG3 Boerhaavegasse stattfand, konnten wir nach einem 44:3 gegen die Theodor Krammerstraße entspannt gegen die Boerhaavegasse antreten, die auf ihre beste Spielerin verzichten musste. Nach einem 12:6-Halbzeitstand, steigerte sich unser Team noch in der zweiten Hälfte und siegte schließlich 34:10. Neben dem enormen Kampfgeist, zeichneten sich unsere Mädchen vor allem durch gute Kondition aus.
Das Halbfinalspiel, das am 26.Februar 2014 in unserer Schule gespielt wurde, verlief dann spannender als erwartet. Das Theresianum präsentierte sich in der Defensive stark verbessert, während unsere Mädchen unkonzentrierter agierten und zahlreiche Korbchancen vergaben. So verlief das Spiel heiß umkämpft und ziemlich ausgewogen: Stand nach dem Ende des 3.Viertels 12:10 für das GRG3 Kundmanngasse. Im letzten Viertel bewiesen unsere Mädchen aber gute Nerven, auch das Wurfglück stellte sich wieder ein. Mit einem 19:12-Erfolg sicherten wir uns den Einzug in das große Finale! Hurra!

bb_wd_weib_01

Die Mannschaft: Schuch Sonja (45 Punkte), Laetitia Hinterhuber und Ulrike Schinner (je 44), Johanna Czech (26), Petra Eskandar (16), Lucero Arenillas und Ionna Müller (je 10), Amelia Vavrik (6), Shauna Reichl (4), Tessa Rossak, Stephanie Pilati, und Valerie Pilati, Sophie Weingaartner  (je 2), Emilia Brzobohaty, Lea Schlesinger, Clara Koidl, Sophie Böhm und Rita Herrmann

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2