Sport-/Kulturverein

Beitragsseiten

 

 

BB Burschen „u14“, 3. Runde: 16.01.2015

Starke Leistungen in Runde 3

 

Kundmanngasse – Stubenbastei

Das Team der Stubenbastei bescherte uns den schwierigsten Sieg in der heurigen Schulmeisterschaft. Bis zum Ende des zweiten Viertels wirkte die Partie ausgeglichen; tendenziell waren wir einen kleinen Schritt vorne. Teils machte uns der Gegner zu schaffen, teils machten wir es uns selbst unnötig schwer. Das belegt der Blick auf die Freiwurfstatistik: 0 von 6 in Viertel 1 und 2! Im dritten Viertel kamen jedoch die alten Stärken zum Tragen: gute Offense – Molnar machte den Motor – und starke Defense – hier setzten wir auf das bewährte Abstauber-Duo Bauer & Harassin. Dieses Viertel entschieden wir schließlich mit 10:2 deutlich für uns, dieses Viertel entschied im Endeffekt die Partie für uns. Im letzten Spielabschnitt folgte zwar eine ambitionierte Aufholjagd der Gegner, doch das 6:9 im vierten Viertel reichte uns zum Sieg. Damit war der Aufstieg in die nächste Runde gesichert, die G3-Spieler konnten durchatmen und im Spiel Stubenbastei-Albertgasse die kommenden Gegner sichten.

Endstand: 28:21 – 6:4, 6:6, 10:2, 6:9

 

MC1415_3

Kundmanngasse – Albertgasse

In der zweiten Partie zeichneten sich eine leichtere Aufgabe und eine ausgewogenere Team-Leistung auf dem Parkett ab. Der Anblick der physisch starken Gegner konnte die Burschen aus der Kundmanngasse nicht einschüchtern. Relativ schnell konnten vier der fünf Starter anschreiben. Im zweiten Viertel ging dann bei Huzar der Knopf auf; er übernahm jetzt Verantwortung, womöglich auch, weil er nicht ganz zufrieden mit sich aus der ersten Partie gegangen war. Die anderen Spieler wirkten eher in der Defensive. Halbzeitstand: 19:11. Wieder sollte das dritte Viertel der stärkste Spielabschnitt werden, neuerlich sollte der vierte Spielabschnitt vergleichsweise schwach ausfallen. Malecki & Molnar punkteten brav. Das Offensiv-Spiel der Albertgasse wurde von ihrer Nummer 11 getragen, einem genialen Werfer (17 Punkte). Im vierten Spielabschnitt gelangen ihm einige Aktionen. Unsere Defense agierte jetzt weniger konzentriert, die Offense konnte jedoch gut dagegen halten.

Endstand: 41:23 – 11:7, 8:4, 10:3, 12:9


Zum Schluss möchte ich unseren Kleinen Lob ausprechen: Chris W. zeigte ein recht starke Leistung auf der 1 und half damit wesenlich dabei, den schmerzlichen Ausfall von Dani zu kompensieren. Mit Halil stieß der dritte Drittklassler zum Team und spielte wie ein Großer – mit Spielverstand, vernünftig und überlegt.

 

Die Mannschaft: Molnar (8/13 Punkte), Huzar (2/8), Bauer (gesamt 4), Harassin, Hellebart (gesamt 6), König, Malecki (12/8), Hwang S.-C. (2), Wellan C. (gesamt 4), Cavdar (2).

Ausfälle: Schuch (verletzt), Hwang S.-H. (Ski-Kurs), Schieder & Urani (krank).

 

 

 

 

 

 

 

 

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2