Sport-/Kulturverein

Beitragsseiten

 

logo_oemo_gross

Bundeswettbewerb (1. Teil) in Raach:

1x Gold!

1x Silber!

1x Ehrende Erwähnung!

Wie berichtet haben sich heuer Constantin Grave (7A), Alexander Hein (7A) und Josef Greilhuber (8A) für den sogenannten Zwischenwettbewerb (=Bundeswettbewerb, 1. Teil) qualifiziert. Vom 23. April bis 1. Mai 2015 nahmen unsere drei Schüler daher am Vorbereitungstraining in Raach am Hochgebirge teil.

grg3_team_bwb1
GRg3-Team beim Bundeswettbewerb: Josef Greilhuber, Constantin Grave, Alexander Hein

Heuer waren die Qualifikations-Bedingungen insofern erschwert, als nur genau 40 Teilnehmer am Bundeswettbewerb, 1. Teil und nur genau 20 Teilnehmer am Bundeswettbewerb, 2. Teil antreten durften. Bis voriges Jahr waren stets ein paar Teilnehmer mehr möglich.

Die Ergebnisse des 1. Teils und damit die 20 Qualifikanten für den 2. Teil wurden am Freitag, 1. Mai 2015, in einem vierstündigen Wettbewerb ermittelt und wurden hier bereits bekanntgegeben.


Bundeswettbewerb 2015, 1. Teil (40 Teilnehmer/innen)


Josef Greilhuber (8A): 1. Platz mit 32/32 Punkten, die Jury verlieh einen 1. Preis - entspricht einer (von mehreren) Goldmedaille

Alexander Hein (7A): 5. Platz mit 31/32 Punkten, die Jury verlieh einen 2. Preis - entspricht einer (von mehreren) Silbermedaille

Constantin Grave (7A): 31. Platz mit 16/32 Punkten, die Jury sprach eine Ehrende Erwähnung aus



 

Josef Greilhuber war bereits letztes Jahr im österreichischen Nationalteam und nahm erfolgreich an der Internationalen Mathematik Olympiade (IMO) 2014 in Südafrika teil. Er gehört heuer zum engsten Favoritenkreis für eine IMO-Qualifikation. Aber dafür muss Josef in den Top-6 des kommenden, zweitägigen Bundeswettbewerbs, 2. Teil landen. Nur dieser Wettbewerbsteil zählt für die IMO-Qualifikation (die IMO 2015 findet in Thailand statt), eine Portion "Glück" mit den Beispielen und eine gute Tagesform ist nötig. Der Favoritenkreis ist groß!

Alexander Hein war heuer erst das zweite Mal im Rennen und er erreichte erneut die letzte Bewerbsstufe der Österreichischen Mathematik Olympiade. Die Qualifikation meisterte Alexander äußerst souverän mit 31/32 Punkten, also fast mit maximaler Punktezahl. Da Alexander noch in die 7. Klasse geht, ist er nicht nur für die IMO, sondern auch für die MEMO (Mitteleuropäische Mathematik Olympiade) teilnahmeberechtigt. Die tolle Leistung beim 1. Teil zeigt, dass Alexander einer der Favoriten für eine MEMO-Teilnahme ist, mit Chancen auf das IMO-Team. Aber auch für ihn gilt, dass erst der BWB, 2. Teil alles entscheiden wird.

Constantin Grave war nach einem Jahr Pause (Terminkollision Hockey-Nationalteam mit ÖMO-Bundeswettbewerb) wieder beim Bundeswettbewerb dabei. Er konnte zwei der vier Beispiele korrekt und vollständig lösen. Die 16/32 Punkte dafür waren heuer aber nicht genug für den Aufstieg - in anderen Jahren hätten auch schon mal 4/32 Punkte gereicht. Die heurige Mathematik Olympiade-Saison ist für Constantin damit zu Ende - er darf auf seine Leistung auch sehr stolz sein!


Ausblick

Der abschließende, entscheidende Wettbewerb (Bundeswettbewerb, 2. Teil) wird am 20. und 21. Mai 2015 stattfinden. Viel Erfolg für Josef und Alexander!

 

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2