schullogo_schach_gross

Schach-Homepage GRg3 Kundmanngasse

  Internationales Schachturnier

Chioggia 2017

 

Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Kundmanngasse:

Filip Fiser (4D), Anna Huang (5C), Alexander Kristen, Nicolas Moser (6A), Martina Darwich, Seung Hyun Hwang (6B), Israel Tshilumba-Tshamakeji (6C), Seung Chan Hwang, Maximilian Payer (7A), Petra Eskandar, Mary Yin (7B)

chioggia1

Bericht (Martina Darwich, 6B):

Am 11. Oktober 2017 war es wieder soweit: Mit genügend Schokolade und Motivation ausgestattet, stiegen wir, die Schachkinder, Frau Professor Fersterer und Herr Professor Leopoldseder, erneut in den Nachtzug ein um am diesjährigen internationalen Schach-Städtevergleichskampf Wien-Venedig-Köln teilzunehmen. Die Destination? Venedig!

Nach einer langen und etwas anstrengenden Zugfahrt ging es hoch hinaus: Wir spazierten durch die kleinen und großen Gassen Venedigs. Wir genossen die gute Morgenluft, die wunderschönen Kanäle, die sich durch die ganze Stadt zogen, und natürlich die vielen, vielen majestätischen Tauben und ebenso majestätischen Touristen auf dem Markusplatz. Nach einer Weile statteten wir einem kleinen, italienischen Supermarkt einen Besuch ab und lernten, dass „Can I have a sackerl?“ nicht die korrekte englische Phrase für „Kann ich ein Sackerl haben?“ ist. Nach einem langen Fußmarsch durch das schöne Venedig und einer Bootsfahrt auf dem Canal Grande machten wir uns für unser nächstes Ziel bereit, die kleine Stadt in der Nähe von Venedig: Chioggia.

Wir fuhren eine Stunde mit dem Bus, um den Ort des Turnieres zu erreichen. Dort angekommen betraten wir das Hotel in dem wir zwei Nächte übernachteten. Zu unserer Erleichterung: Es gab kostenfreies WLAN. Die Abende verbrachten wir aber dennoch mit unterhaltsamen Schachpartien, sportlichen Aktivitäten, zu denen Frau Professor Fersterer Freiwillige „animierte,“ oder mit dem auf Schachreisen mittlerweile üblichen Werwolfspielen. Am nächsten Morgen marschierten wir entlang dem Wasser zur Schule, wo das Turnier stattfand. Wir bestritten die ersten vier Runden des Turniers mit zwei U19 Teams und einem U15 Team (das nur zu dritt war). Trotz des Heimvorteils der Italiener, der „Glücksspaghetti“ die ein Italiener stolz mit sich trug, versuchten wir stets unser Bestes.

Am nächsten Tag spielten wir die letzten zwei Runden. Nach einer Weile des Wartens folgte die Siegerehrung. Wir hatten die Ehre still dazusitzen, die Namen jener Teams zu hören, die gewonnen hatten und unermüdlich zu klatschen. Als jedoch die Brettpokale dran kamen, wussten wir, dass wir einmal ganz laut klatschen, schreien und richtig abgehen durften: Unser Kapitän und Brett 1 Spieler Nicolas Moser (6A) hatte den wichtigsten Brettpokal gewonnen. Wir konnten also doch für unsere Schule jubeln.

Am Ende des Turniers wurde der Städtepokal verliehen. Da sich die Teams aus Wien den Sieg hart erkämpft hatten, posierten alle Wiener Teams für ein Foto und der große, glänzende Pokal wanderte in die Hände der Maroltingergasse um ihn bis zum nächsten Jahr zu verwalten. Danach marschierten wir in die ruhige aber schöne Altstadt Chioggias und nahmen unser Mittagessen in einem Restaurant ein: Pizza und Gelato – wie sollte es anders sein! Schließlich spazierten wir wieder zurück ins Hotel, um unsere Koffer zu holen. Wir fuhren wieder zurück nach Venedig und verbrachten die Zeit vor der Zugfahrt in der Nähe des Bahnhofs um die letzten Mitbringsel zu ergattern. Bevor wir in den Nachtzug einstiegen, legten wir noch eine musikalische Einlage inklusive Klavierbegleitung im historischen Bahnhofsgebäude ein. Am nächsten Morgen begrüßte uns Wien wieder mit schönem Wetter.

Die Reise war sehr schön, wir lernten Venedig kennen, eine Stadt die angeblich in 20 Jahren verschwinden soll. Und Chioggia, eine ruhige von Kanälen durchzogene Stadt in der die Möwen an nahezu jeder Ecke lauerten. Wir danken Prof. Fersterer und Prof. Leopoldseder, dass sie uns auf diese Reise begleitet haben, und freuen uns aufs nächste Jahr!

Detailergebnisse U15:

2017 chioggia u15

Detailergebnisse U19-A:

2017 chioggia u19a

Detailergebnisse U19-B:

2017 chioggia u19b

Fotos

chioggia8

chioggia5

chioggia2

chioggia7

chioggia3

chioggia4

chioggia6

Ergebnisse und Berichte früherer Turniere:

Köln 2016: U15A: 4. Platz, U15B: 16. Platz

Arona 2015: U16: 23. Platz, U19: 4. Platz

Wien 2014: U16: 28. Platz, U19: 7. Platz

Venedig 2013: U19A: 8. Platz, U19B: 9. Platz

Köln 2012: U16: 5. Platz, U19: 7. Platz

Sport- und Kulturverein

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert