Sport-/Kulturverein

logo_oemo_gross

imo bronze

57. Internationale Mathematik Olympiade (IMO) in Hongkong:

Bronzemedaille für Alexander Hein!

 

Hong Kong Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hongkong

Wie berichtet (Link), konnte sich im letzten Schuljahr Alexander Hein (8A) für die Internationale Mathematik Olympiade (IMO) qualifizieren, die diesmal Anfang Juli 2016 in Hongkong stattfand. Ein Jahr davor (2015) hatte sich Alexander für die Mitteleuropäische Mathematik Olympiade (MEMO) qualifiziert - auch dort konnte er eine Bronze-Medaille erreichen.

Die IMO ist die absolut höchste Wettbewerbsstufe, die im Bereich der Schulmathematik erreicht werden kann.

IMO 2016

Die Reise nach Hongkong war aus österreichischer Sicht sehr erfolgreich. Jeder der sechs Teilnehmer des österreichischen Nationalteams konnte einen Preisrang erreichen. Insgesamt wurden drei Bronzemedaillen und drei Ehrende Erwähnungen erkämpft.

In der inoffiziellen Teamwertung belegte unsere Mannschaft mit 89 Punkten (letztes Jahr: 63 Punkte) den 46. Rang (letztes Jahr: 60. Rang) unter 109 Nationen (letztes Jahr 104). Die Mannschaft konnte also einen soliden Mittelfeldplatz erringen und etwa 58% aller Nationen hinter sich lassen. Das ist eines der besten Resultate in den letzten Jahren. 

Gewonnen hat heuer erneut die USA mit 214 Punkten, vor Südkorea (207 Punkte) und China (204 Punkte).

„Unser“ Vertreter Alexander Hein (GRg3 Kundmanngasse) löste zwei der sechs Aufgaben komplett richtig (darunter die superschwere Aufgabe Nr. 6) und zwei weitere teilweise. Mit 17 Punkten erkämpfte er damit eine Bronzemedaille! Die anderen beiden österreichischen Bronzemedaillen gingen an Bruno Perreaux (Wien) und Miklós Horváth (Vorarlberg).

Name P1 P2 P3 P4 P5 P6 Summe  
Bruno Perreaux 7 0 0 7 4 0 18 Bronzemedaille
Alexander Hein 7 0 0 2 1 7 17 Bronzemedaille
Miklós Zsigmond Horváth 7 3 0 7 0 0 17 Bronzemedaille
Alexander Stadler 7 0 0 7 0 0 14 Ehrende Erwähnung
Florian Fürnsinn 3 0 0 7 1 3 14 Ehrende Erwähnung
Simon Breneis 2 0 0 7 0 0 9 Ehrende Erwähnung
imo alexander hein

Zur Erklärung: Es werden zahlreiche Gold-, Silber- und Bronzemedaillen verliehen (im Verhältnis 1:2:3). Die Bronzemedaille von Alexander bedeutet, dass er in diesem höchsten internationalen Bewerb (in welchem nur die jeweils besten 6 Jungmathematiker/innen aus über 100 Nationen antreten) diesmal deutlich in der vorderen Hälfte gelandet ist.

Bilder:

imo hongkong2

Team Austria vor der Skyline Hongkongs

imo hongkong5

Alle 602 Teilnehmer im gleichen Wettbewerbsraum

imo hongkong6

Empfang durch das österreichische Generalkonsulat in Hongkong

imo hongkong7

Team Austria kurz vor der Siegerehrung

imo hongkong10 cut

Team Austria nach der Siegerehrung: Robert Geretschläger (Leader), Alexander Stadler, Bruno Perreaux, Florian Fürnsinn, Miklós Horváth, Simon Breneis, Alexander Hein, Stefan Leopoldseder (Deputy Leader)

Link:

Offizielle IMO 2016-Homepage (Wettbewerbsbeispiele, Lösungen und Ergebnisse,...)

Offizielle IMO-Seite (Direktlink auf das österreichischen Teamergebnis)

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2018-2021

 sipcan web2